Audio Yoga

Wieso Audio Yoga – ….nicht Video, fragst du dich? Da wir alle arbeitsbedingt und auch in unserer Freizeit viel auf Bildschirme starren, sind Audio-Stunden eine gute Alternative. Zudem ist deine Asana-Ausrichtung selten richtig, wenn du zum Bildschirm blickst.

Für wen? – Yoga-Neulingen ist eine Audio-Stunde nicht zu empfehlen. Sie sind zudem keine Alternative zum Üben in einer Gruppe mit Lehrer, jedoch eine schöne Ergänzung, wenn du es mal nicht in die Stunde schaffst oder verreist bist. Meine Audio-Yoga-Stunden nehme ich in erster Linie für euch, meine lieben downdogs auf, die ihr regelmäßig in meinen “echten” Yogastunden übt. Alle Haltungen und Asanas in den Podcasts habt ihr bereits mit mir gemacht, sind euch vertraut.

How to…? – Nimm dir für diese Yoga-Stunde bewusst Zeit. Zieh’ dir lockere, bequeme Kleidung an, roll’ deine Matte aus und stell’ sicher, dass du für die Zeit ungestört bist.

fundamentals #01

Eine runde Basic Stunde, Dauer: 40 min + Endentspannung
Mobilisierungen zu Beginn (Katze-Kuh) bereitet deinen Körper auf die Sonnengrüße vor. Diese wirken wie ein Ganzkörper-warm-up, aktivieren und dehnen – von den Fusssohlen bis in den Nacken.
Wir stärken die Körpervorderseite und -mitte durch Stützhaltungen, wie der Planke, dem Tisch, und dem Boot.Twists im Liegen sowie Vorbeugen im Sitzen runden die Stunde  zum Abschluss der Stunde wirken beruhigend und bereiten dich auf die Endentspannung vor. Namasté.

fundamentals #02

Eine runde Basic Stunde, Dauer: 40 min + Endentspannung
Mit dem Panther und der Sphinx zu Beginn und ein paar fließenden Sonnengrüßen wärmen wir den Körper auf. Beinrückseiten und Hüfte werden mit der tiefen Hocke und dem Drehsitz geöffnet. Mit dynamischen Ausfallschritten und Seitstütz kräftigen wir unseren Rumpf. Gut vorbereitet und fokusiert kommen wir zu herzöffnende Rückbeugen in Bauch und Rückenlage, dem Bogen und der Schulterbrück bzw. dem Rad, bevor es mit einem sanften Twist in deine Endentspannung geht.

Rückbeugen stärken den Rücken, lösen Verspannungen im Schulterbereich und weiten den Brustkorb. Die gesamte Körpervorseite wird geöffnet, was deine Atmung freier und geschmeidiger fließen lässt. Namasté.