#2 Balasana -die wohl beliebteste Asana

Kaum eine Asana ist wohl so beliebt, wie die Kleinkindstellung -um euch das zu belegen, brauch’ ich keine Instagram-Zahlen.

Nicht umsonst heisst die Asana “Kleinkindstellung” -sie ist nun wirklich nicht sehr komplex-  allerdings gibt es auch zu dieser Asana ein paar Dinge zu sagen – sie ist nicht dazu gedacht, dass dich aus der Praxis auszuklinkst und kurz wegdöst

Deswegen hier ein paar Fakts:

Balasana बालासन

bala = jung, kindisch, asana = Haltung

  • gehört zu den Haltungen im Knien
  • Ausgleichhaltung zu Rückbeugen
  • Regenerations-/”Pausen”-Haltung
  • Stirn am Boden, Nacken lang
  • Ellbögen und Schultern locker lassen und entspannen
  • es gibt unterschiedlichste Variationen was die Armhaltung und Beinstellung betrifft (Knie eng oder weit, Arme nach vorne oder hinten gestreckt)

body benefits:

  • Rückenmuskulatur wird gedehnt und kann voll entspannen
  • du kannst dich wieder voll auf deinen Atem konzentrieren oder ihn nach anstrengenden Sequenzen beruhigen (nicht wegspacen!)

let go & stay humble

Photo: Katja Brömer

  1. Pingback: Stretching Routine | the down dog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.