it’s all about the base – Standhaltungen

Stehen ist das neue Sitzen. Und Stehen beginnt bei den Füßen, deren richtige Stellung die Ausrichtung des kompletten, restlichen Körpers bestimmt. Sämtliche Muskulatur, die für eine stabilen, aufrechten Stand bedeutend ist, verkümmert dadurch, dass wir den Großteil unser Zeit in Schuhen verbringen.

stehende Vorwärtsbeuge, Zehen gegriffen – Padangusthasana

gedrehter StuhlParivrtta Utkatasana

gedrehtes Dreieck – Parivrtta Trikonasana

Ordentliche Fuss- & Beinarbeit ist Grundlage für eine nachhaltige, bewusste Yogapraxis. Nachlässigkeit und Unachtsamkeit hierbei kann schlimmstenfalls sogar zu Verletzungen führen -im besten Fall merkst du aber direkt den positiven Unterschied in den Asanas! Viel hilft viel ist beim Yoga üben nicht unbedingt richtig, solange du die Asanas nicht bewusst einnimmst und von deiner Basis, den Füssen und Beinen aus sauber aufbaust.

 

weitere Haltungen im Stehen (keine vollständige Liste):

Berghaltung – Tadasana, Samastittih

stehende Vorwärtsbeuge, auf Handflächen steigenPada Hastasana

Dreieck – Utthita Trikonasana

StuhlUtkatasana

gestreckter WinkelUtthita Parsvakonasana

gedrehter gestreckter WinkelParivrtta Parsavakonasana

Stehende GrätschePrasarita Padottanasana

Krieger 1, 2Virabhandrasana 1, 2

stehende Vorwärtsbeuge über ein BeinParsvottanasana

BaumVrksasana

AdlerGarudasana

Stehender SpagatUrdhva Prasarita Ekapadasana

Krieger 3Virabhandrasana 3

HalbmondArdha Chandrasana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.