vier easy Hummus Variationen

Jeder liebt Hummus! Hier sind vier easy Variationen, die du aus dem gleichen basic-Hummus-Rezept machen kannst! Bereite dir vom basic Rezept eine größere Menge vor, es hält sich ohne Bedenken fünf Tage im Kühlschrank -von dieser Menge kannst du dir die Woche über nach Belieben, Geschmack, Zutaten einfach Variationen zubereiten, indem du die frischen Zutaten mit der basic Masse vermixt/pürierst.

  

Basic Hummus:

  • Kichererbsen
  • Olivenöl
  • Zitronensaft und -zeste
  • Tahini (Sesampaste)
  • Knoblauch
  • Salz, Pfeffer

Variation 1: Erbsen-Minz-Hummus

für diese grüne Variante einfach gekochte Erbsen, Minze, Petersilie und Limettensaft dazugeben. Mengen je nach Geschmack, probier’ einfach! Ich mag diese Version gerne mit viel Minze und Limette und etwas Petersilie.

 

Variation 2: Kürbishummus

den Kürbis hast du vielleicht als leftover oder schiebst ihn gewürzt mit Garam Masala (Gewürzmischung aus Kreuzkümmel, Koriander, gemahlene Muskatblüte, schwarzer Pfeffer, Kardamom, Gewürznelken, Zimt, Lorbeer) in den Ofen. Ich geben noch gerösteten Sesam dazu

 

Variation 3: Rote-Bete-Hummus

Same same: gekochte Rote-Bete (oder aus dem Ofen) mit der basic Masse  pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Aufstriche wie Hummus sind super vorzubereiten, gut mitzunehmen und endlos kombinierbar -mit ein bisschen Ofengemüse und frischen Couscous ein super Lunch.

  • Couscous mit Curry und Salz vermischen und mit heißem Wasser (nicht zu viel!) aufgießen, abdecken und kurz ziehen lassen
  • Auberginen in schmale Scheiben schneiden und mit Olivenöl & Garam masala vermischen und im Ofen 10 min backen
  • Datteln und Mandeln hacken

 

  1. Pingback: 30 Minuten Lunch: Kräuterbulgur mit Ofenauberginen | the down dog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.